Mond
Ich weiß nicht, was ich bloggen soll...

Aber ich will mal wieder was schreiben ^^

Jennie explodierte förmlich, als ich das sagte.
"Hm... lass mal nachdenken. Du hast dein Handyladegerät wieder gefunden. Wohooo. Oh, warte: Du hast deinen Stundenplan gemacht. Naaaain, ich weiß was: Du bist umgezogen! Und hast auch gaaar keine Probleme mit der Küche. Und du gehst auch immer soooo früh schlafen. Ist ja klar, dass du nichts weißt, was du bloggen kannst." *augenrollen* "Weiß nich, was se bloggen sollen... tsts..." *abfälliges murmeln*

Ähm... ja, sie hat ja recht. Genau genommen ist zu viel los, um sich zu entscheiden, was ich schreiben sollte. Ich könnte mal Bilder hochladen, aber erstens bin ich zu faul dazu, zweitens fürchte ich das Inet hält es nicht aus (irgendein ungesichertes Netzwerk von Nachbarn ôO) und drittens will ich ja, dass mich alle besuchen kommen und die Überraschung ist ohne Bilder doch viel größer

Tja, was kann man ansonsten so sagen...
Wir wohnen hier sehr schön, es ist noch etwas chaotisch, weil einige Kleinigkeiten fehlen, wie ein effektiver Duschvorhang oder ein Mülleimer, und weil noch ständig an der Küche geschraubt wird, lohnt sich das Saubermachen irgendwie auch nicht. Wasserhahn haben wir in der Küche auch noch nicht, das heißt wir spülen unser Geschirr im Bad. Aber sonst gehts uns gut

Wir machen tolle DVD-Abende und schmachten den Johnny in "Benny & Joon" an - man kann sich nicht vorstellen, wie knuuuuddelig der früher war :D Ansonsten hören wir Musicals und singen zu zweit Rent komplett durch oder krächzen "City on fire". Oder wir knautschen uns abends auf Sofa und lesen Lyrik und Märchen.
Wir können von hier aus auch wunderbar Cocktails trinken gehen. Das wäre auch noch schöner, wenn die Bedienung einem den richtigen Cocktail bringen würde. Wir bekamen glücklicherweise Ersatz, aber mit dem Effekt, dass wir dann so viele hatten, dass ich 3 1/2 Cocktails getrunken hab und als wir gingen immer noch 2 übrig waren.
Ich war erstaunlicherweise noch ziemlich klar im Kopf, aber ein Tipp: wenn ihr 3,5 alkoholische Cocktails getrunken habt: esst keine Nachos... *würg*

Kommentar Jennie: "Misschief! Misschief!"

Und zuletzt noch der Slogan des Tages, da wir gerade unsere Stundenpläne fürs kommende Semester zusammengeestellt haben - bitte nicht still lesen, sondern mit viel Pathos vortragen.

"Stundenplan, o Stundenplan!
Wie kotzt du mich gerade an.
Nix passt da so, wie ich's gern hätt.
Ach, was solls, ich fress mich fett!"

Amen.
10.3.10 13:27


guten morgen

ich geh dann mal schlafen...

das wird ein kurzer und komischer eintrag. ich tipp nur mist und bin zu faul für groß und kleinschreibung oder sonstige kleinigkeiten :p

das liegt unter anderem daran, dass ich heut den bombenteil des umzugs hinter mich gebracht hab. im rpinzip stehen schon alle schränke. jetzt muss ich sie morgen sauber machen und einräumen, am montag bringt jennie ihr restliches zeug und dann is fertig und ich bin da :D

der zweite grund ist, dass ich heute abend noch mit marlena weg war, ich dachte schon ich bin verrückt, nach so nem tag, das zu machen, aber es war goldrichtig!
nannte sich "Zwielichtwelten", im Prinzip ne art mittelalterpaty oder ich weiß grad auch nich wie man das nennen kann. da spielte dann auch eine band, die sie persönlich kennt. war echt sehr toll, ich hab auch zum ersten mal seit langem wieder so richtig ausgiebig getanzt.

jetzt sind meine füße, die eh tot waren vom schränke tragen, richtig platt und mein vielen tanzen und trinken bin ich etwas schwummerig (nein, ich bin nicht betrunken. ich kann es einfach gar nicht. innere hemmschwelle. sobald ich merke, dass ich irgendwas an mir nich mehr kontrollieren kann, wag ich nichts mehr).

jedenfalls bin ich vollkommen ferig, zufrieden, müde unnd würde schlafen gehen, würden meine ohren nicht immer noch fiepen und rauschen. da kann ich echt nich schlafen.
aber irgendwiee muss ich mal schlafen, damit ich morgen was schaffen kann. also sitz ich hier, tippe sinnlose blogeinträge ohne die lang geplanten bilder der neuen wohnung reinzustellen, höre capercaillie (schottisch-gaelische musik *glaub*) um meine ohren wieder zu entlasten ^^

so, halb 3. nicht dass ich in letzter zeit vor 1 oder 2 müde gewesen wäre, aber das ist jetzt echt ne zeit, in der ich mal schlafen gehen sollte. Gute Nacht oder Guten Morgen. Wie mans nimmt...
28.2.10 02:37


Die Welt ist ungerecht...

Was wir ohnehin schon alle wussten, wurde eben bestätigt.

Buchfunk studivz von Patrick:
1 Ticket für die Tanz der Vampire Premiere zu vergeben! Kostet nur 30 Euro. Ich fahre hin und hab Platz im Auto!

Ich sehe: das war vor 3 Minuten. Denke mir "Yeah, du bist die erste", hechte zum Postfach um sofort zuzusagen, schaue im vorbeihetzen nochmal schnell nach, wann die Premiere ist - nur so zur Sicherheit, im Grunde ist es egal, denn verdammt es geht hier um die TdV Premiere! - und sehe: 25.2.

Hm... am 25.2. War was. Diesen Donnerstag.

Ich habe Tickets für die Wise Guys! Aaargh, das ist so ungalublich gemein, dass alles Geniale zusammen kommen muss. Ich hab mich dauernd sooo auf Donnerstag gefreut, aber mit dem Gedanken, ich hätte die TdV Premiere sehen können, ist das sooo schwer
Es tut mir jetzt voll leid, die Wise Guys sind doch so klasse und ich will definitiv hin. Aber warum hätten sie nicht an einem anderen Tag nach Limburg oder Umgebung kommen können? *schnief*
23.2.10 13:02


Entzug

Wie eigentlich jeder wissen sollte, bin ich eine grandiose Nicht-Planerin. Das zeigt sich schon jetzt an dem sehr chaotischen Umzug und daran, dass ich in einer Woche in ner neuen Wohnung wohne - die noch kein Internet hat...

Und ich hab mich auch noch nicht drum gekümmert. Irgendwie hab ich das bei allem anderen, was so los ist vollkommen verdrängt. Und selbst wenn ich mich jetzt sofort drum kümmern würde, würde das noch Wochen dauern. Da hab ich mir grade ganz ungeplant eine eigene Entziehungskur geschenkt *gna*

Ich könnte natürlich wann immer ich will an die Uni fahren und da mit dem Netbook ins Inet, nur auf Dauer ist das natürlich auch etwas nervig.
Aber: das heißt immerhin, dass ich eine Weile genötigt sein werde, ernsthaft zu arbeiten. Zum Beispiel an den Hausarbeiten, die ich schreiben muss. Oder ich könnte mal öfter Sport treiben - was eh unausweichlich sein wird, wenn ich kein Auto habe und das Fahrrad auspacken muss. Bin mal sehr gespannt, wie ich das überlebe...
22.2.10 11:24


So viel...

... ist grade los.
Am Freitag hatten wir wieder so ein spaßiges Treffen in der Innenstadt und wir hatten wieder sehr viel Spaß, etwa als Jennie im Tabakladen nach der "gesündesten Zigarette" fragte, Julian Frauenkleider anprobierte, Isolde einen Weihnachtsbaum kaufen wollte, ich 2 Minuten Einzelpantomime machen musste (ich habs zwar nicht bemerkt, aber offenbar fingen grade einige sehr interessiert zu schauen, als die zwei Minuten umwaren und die waren wohl sehr enttäuscht ^^) oder als Nicole um einen Kaninchen-Typ-Beratung in der Tierabteilung bat.

Dabei stellten Jennie und ich fest: Wir brauchen in der neuen Wohnung ein Haustier. Unser Favorit weil ein ultra-schnuffiger hellbrauner hase mit dunkelbraunen Punkten (nein, so was süßes habt ihr noch nie gesehen <3), einem einzelnen Schlappohr und pelzigem Teddybär-Kopf. Wir beschlossen, dass er "Hagge" heißen wird und falls er sich zu einsam fühlt, bekommt er einen Freund mit Namen "Hugo" (am besten den süßen, der mit ihm in der Tierhandlung saß, weiß mit Schlappohren und einer braunen Nase
:D ).
Sollte das zu kompliziert und vor allem zu groß und zeitaufwendig werden, wirds wohl doch nur ein Hamster werden. Den kann man, wenn man mal länger weg ist, notfalls noch mitnehmen. Sie wird ein Mädchen sein und Wutz heißen ^^

Nachdem wir diese wichtigsten Punkte geklärt hatten, durften wir dann gestern unsere Küche in Empfang nehmen. Total schick und nächste Woche können wir die dann einbauen und mit dem Umzug anfangen.
Oh mann, ich hab noch nichts, wirklich gaaar nichts gepackt. Nur eine Kiste mit Töpfen... Und ich weiß auch nicht wirklich wo ich anfangen soll, das is alles so aufregend und verwirrend und ich bin so planlos... Umzug ist echt hart, wenn man so viel Zeug in 2 Zimmern angehäuft hat, wie ich ^^

Anschließend hatten wir dann unseren ersten Auftritt mit "Rainbow's End". Es war nicht perfekt, aber es war gut und wir hatten echt Spaß. Wir habens zwar unbezahlt gemacht, aber am Ende bekamen wir ein kleines Dankeschön, wovon wir dann hinterher jeder einen Cocktail trinken konnte
Und das tollste: wir bekamen schon zwei Anfragen, ob wir denn auch bei anderen Gelegenheiten spielen und ob man uns mieten kann *yeeah* Die Karriere geht steil bergauf *g*

Jetzt werd ich mal zusehen, dass ich meiner Karriere zu einem Sommerpraktikum verhelfe. Wenn ichs vorm Umzug nicht mache, wirds zu spät sein... Argh, ich hasse Bewerbungen und sowas...
21.2.10 11:45


Es hat einen Namen

Ich dachte shcon, wir schaffens gar nicht mehr, einen Namen zu finden - obwohl morgen doch unser erster Auftritt ist. Aber jeeetzt... jetzt haben wir einen Namen und jetzt kann ich sogar sagen "Ich spiel in ner Band!" ^^ Na ja, Band ist nicht ganz richtig, das klingt eher, als würden wir Rock machen, aber es ist ja alles Irische und andre Gaelische Musik ohne elektrische Instrumente. Und wir heißen...

*trommelwirbel*

"Rainbow's End"
Einerseits weil der Regenbogen für so viel steht, zum Beispiel Vielseitigkeit (und bei unsrem bunten Programm mit der teilweise etwas abstrakten Instrumentierung passt das) und in unsrem Fall speziell bezogen auf Irland, ist das Ende vom Regenbogen der Ort, an dem die Leprechauns ihr Gold vergraben.

Wir hatten so viele Namen zur Diskussion, es war wirklich schwierig. Man möchte sich ja nicht gegeneinander stellen, aber man will auch selbst mit dem Namen was anfangen können. So wurde zum beispiel "Gaelic Coffee" wegen der Abneigung gegen Kaffee und Whiskey von einigen abgelehnt. Alle Namen, die ich auf Irisch übersetzt habe, wurden wegen der schwierigen Aussprache verworfen, diverse Namen, die das Wort "Fairy" enthielten (Fairy Five, Fairy Fair), klangen zu sehr nach Girlieband usw.
Hach, es war eine schwere Geburt...

Aber jetzt bin ich glücklich, hoffe, dass wir den Namen jetzt auch ne Weile behalten, freue mich auf den Auftritt morgen, hoffe, dass unser Programm erstens klappt und zweitens auch lang genug ist *bibber*

Ich hätte gern noch mehr gespielt, aber die anderen waren etwas unsicher und ich kann verstehen, dass man das dann nicht will. Ich bin da leider so oft jemand, der mit dem Kopf durch die Wand rennt, weil ich ein Stück so toll finde und unbedingt machen will, obwohl es noch sehr instabil ist.
Das ist leider nicht nur hier so, sondern auch etwa bei meinen Chören... *seufz*

Im Nachhinein tuts mir immer so leid und ich kann mir vorstellen, wie unglaublich nervig und aufdringlich das rüberkommt
Hoffentlich hab ich mich nicht verschätzt, als ich diesen Auftritt geplant und die anderen dazu gedrängt hab. Wenn das morgen gut wird, dann geht es weiter, wir trauen uns mehr und das könnte richtig spannend mit unserer Gruppe werden. Aber wenn wirs versemmeln... ah, da will ich nicht dran denken. Dann wars nix mit dem Schatz am Fuß des Regenbogens...
19.2.10 22:35


Szenische Arbeit in der Öffentlichkeit

Haben die Irren heute Ausgang? dachten sich vermutlich gestern die Leute in der Fußgängerzone...

Wir hatten Abschlusstreffen vom Seminar "Szenische Arbeit an der Lehrerpersönlichkeit". Ich studier zwar nicht Lehramt, aber hab es mitgemacht, weil ichs interessant fand und für die Chorleitung sicher auch brauchen kann. Nach einem Semester, Spechtraining, Improvisation usw. war dann Abschlusstreffen in Form von öffentlichen Mutproben. Das heißt jeder bekam eine Aufgabe, die zu erfüllen war und die in der Regel etwas Mut und Durchhaltevermögen brauchte.

Petra musste einen fremden Menschen anhalten und versuchen ihm/ihr einzureden, dass sie mal gemeinsam in der Grundschule waren und sich doch sooo lange schon kennen. War sehr überzeugend und das Mädchen wirkte ehrlich verunsichert, ob sie sich vielleicht wirklich kennen.

Nicole (ist etwa so groß wie ich) musste im Schuhgeschäft Schuhe in Größe 35 verlangen und dann darüber jammern, wieso ihr die nicht passen. Leider waren wir im Deichmann, die Verkäuferin war so unhöflich, dass die das gar nicht gejuckt hat *tzä*

Ich musste unsere Gruppe als Chor aufstellen und dazu anhalten bei Schneewetter "I'm Dreaming Of A White Christmas" zu singen, wobei uns dann der Text "nicht einfiel" und ich vorbeilaufende Leute um Rat fragen musste. Ich stellte fest, dass Jugendliche dieses Lied nicht kennen ôO

Julian (der Seminarleiter) musste zum Bäcker gehen und ganz unwissen tun, als hätte er noch nie ein Brötchen gegessen und um eine persönliche Beratung und Brötchen-Typ-Analyse bitten. Der Becker war unglaublich freundlich und hat wirklich jedes Brötchen vorgestellt ^^

Thorsten musste jemand ansprechen und erklären, was dieser Mensch für eine faszinierende Aura hat (wer hatte wohl die Idee?). Die Metzgerfrau hat es erst lachend aufgenommen und wurde dann aber sehr unsicher, der ganze Laden hörte zu und vermutlich hatte es was von Stalking, aber es war ungalublich glaubwürdig *g*

Antonia (oh je, dass ich mal die Namen richtig zuordne ^^) musste in einer Buchhandlung um Hilfe bitten und seeeehr laaangsaaaam spreeecheeen. Wir konnten gut zuhören, während wir im Laden die Erfindung des Jahrhunderts bestaunten: einen Keramikhasen mit Bewegungsmelder, der beginnt zu schnarchen ôO

Florian stand bei McDoof an und als er dran kam, musste er eine ganze Minute da stehen und nichts sagen. Erstaunlicherweise war die Frau hinter der Kasse sehr entspannt - war sicher froh über ne Pause. Die Schlange hinter ihm fands aber nicht so lustig ^^

Den Knüller brachte Sabine. Wir gingen zuletzt noch was warmes trinken, Sabine kam etwas nach uns ins Cafe, setzte sich an den Nachbartisch und redete mit einer nicht vorhandenen Person. Den Blick der armen Kellnerin hätte man festhalten müssen, als Sabine ihre Bestellung aufgab und den leeren Stuhl neben sich fragte "Und was willst du?" ^^

Ich hoffe ich hab niemanden vergessen. Für alle, die nicht kommen konnten, findet noch ein Treffen nächste Woche statt. Das kann ich mir nicht entgehen lassen :D
13.2.10 19:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de

...Tinas weblog...


Startseite

Über

Kreativecke

Bühne

Stupid things

Links

Gästebuch

Kontakt

Archiv


blog: Irland 25.8.-2.9.2009